From A to B
Von Stra├čen, Highways und Datenstr├Âmen

06. Dezember 2020 - 07. M├Ąrz 2021

Mit einem Screening von Magnum Photos/Paris und Werken von Sue Barr, Thomas Bayrle, Julius Brauckmann, James Bridle, Ingrid Burrington, Emma Charles, Frauke Dannert, Hans Gremmen, Uschi Huber, Taiyo Onorato & Nico Krebs, Catherine Opie, Kathy Prendergast, Hans-Christian Schink, Henrik Spohler, Katja Stuke & Oliver Sieber, Clement Valla, Mels Van Zutphen.

In einer Welt, in der Informationen und Dienstleistungen in ku╠łrzester Zeit u╠łber die Datenhighways bef├Ârdert werden, erscheinen gebaute und geteerte Stra├čen wie Relikte einer vergangenen Zeit. Was erz├Ąhlen Stra├čen ├╝ber die Zivilisation ihrer Erbauer? Was sind die Gr├╝nde, Motivationen, Ziele, aber auch Konsequenzen dieser betonierten Trassen, die wie keine anderen Bauwerke zu Symbolen des Fortschritts im 20. Jahrhundert geworden sind und auch Leverkusen als dereinst zukunftsweisende ÔÇ×AutostadtÔÇť ma├čgeblich gepr├Ągt haben?

Die Ausstellung geht der Frage nach
, welche Grundprinzipien menschlichen Denkens und Handelns in der Form der Stra├če als Konstrukt von Linearit├Ąt zum Tragen kommen ÔÇô ideengeschichtlich sowie angesichts der allm├Ąhlichen Transformation in virtuelle Welten. In den Medien Fotografie und Video untersuchen die beteiligten Ku╠łnstlerinnen und Ku╠łnstler das Motiv der Stra├če, sie stellen es in seiner Relevanz fu╠łr das 21. Jahrhundert infrage, demontieren es oder entwickeln es weiter.

Kuratiert von Heide H├Ąusler (Ausstellungskuratorin) zusammen mit Fritz Emslander (Museum Morsbroich).

Die Ausstellung wird am Samstag, 5. Dezember, 15 Uhr, im Spiegelsaal von Museum Morsbroich er├Âffnet.

Gef├Ârdert von

        


Abb. Homepage: Elliott Erwitt, Detroit, Michigan, USA, 1961, Silbergelatineprint; ┬ę Elliott Erwitt / Magnum Photos