Schauraum

13. Mai – 31. Dezember 2023

Foto: © Denis Bury

 

Schauraum

1 Werk, 1 Bank, 1 Betrachter*in

Sind Sie Sammler*in?Wir sind Sammler, denn sammeln zählt zu den klassischen Kernaufgaben eines Museums. Das Sammeln ist auch eines der entscheidenden Merkmale, die ein Museum von allen anderen Arten von Ausstellungshäusern unterscheidet. Das Museum Morsbroich hat eine wunderbare Sammlung von Werken, die vorwiegend nach dem 2. Weltkrieg entstanden sind. Das Museum Morsbroich hat aber keine Räumlichkeiten für die dauerhafte Präsentation dieser Sammlung, auch nicht von Teilen der Sammlung.

Mit dem Schauraum möchten wir Ihnen als unseren Gästen daher einen kontinuierlichen, immer mal wechselnden Einblick in die Museumssammlung geben. Wir wagen dabei ein Experiment und überlassen es Ihnen, die Auswahl zu treffen. Wählen Sie also selbst! Das ausgewählte Werk wird dann für mindestens 6 Tage an der Wand präsentiert.

Im Raum finden Sie neben einem großen Lagerregal mit einer Auswahl an Werken aus unserer Sammlung auch ein Bücherregal mit Literatur zu den Künstler*innen, einen kleinen Lesetisch mit Stuhl sowie eine rote Bank. Die Bank steht gegenüber einer Wand auf der ein Werk hängt: 1 Werk, 1 Bank, 1 Betrachter*in. Das ist die Essenz unseres Schauraums: der Dialog zwischen Werk und Betrachter*in und die allererst darin entstehende Präsenz des Kunstwerks.

 

Wie kann ich ein Bild auswählen?

Kommen Sie vorbei, rufen Sie uns an +49 (0)214 406-4500 oder senden Sie uns eine E-Mail an sandra.wiele@museum-morsbroich.de. Wir wechseln immer Montags, danach können Sie sich Ihr Bild in Ruhe anschauen.

Wenn Sie öfters kommen möchten, sichern Sie sich am besten unsere Jahreskarte: Für € 25 ein Jahr lang Eintritt.

 

Aktuelle Auswahl


Schauraum

13. Mai – 31. Dezember 2023

Foto: © Denis Bury

 

Schauraum

1 Werk, 1 Bank, 1 Betrachter*in

Sind Sie Sammler*in?Wir sind Sammler, denn sammeln zählt zu den klassischen Kernaufgaben eines Museums. Das Sammeln ist auch eines der entscheidenden Merkmale, die ein Museum von allen anderen Arten von Ausstellungshäusern unterscheidet. Das Museum Morsbroich hat eine wunderbare Sammlung von Werken, die vorwiegend nach dem 2. Weltkrieg entstanden sind. Das Museum Morsbroich hat aber keine Räumlichkeiten für die dauerhafte Präsentation dieser Sammlung, auch nicht von Teilen der Sammlung.

Mit dem Schauraum möchten wir Ihnen als unseren Gästen daher einen kontinuierlichen, immer mal wechselnden Einblick in die Museumssammlung geben. Wir wagen dabei ein Experiment und überlassen es Ihnen, die Auswahl zu treffen. Wählen Sie also selbst! Das ausgewählte Werk wird dann für mindestens 6 Tage an der Wand präsentiert.

Im Raum finden Sie neben einem großen Lagerregal mit einer Auswahl an Werken aus unserer Sammlung auch ein Bücherregal mit Literatur zu den Künstler*innen, einen kleinen Lesetisch mit Stuhl sowie eine rote Bank. Die Bank steht gegenüber einer Wand auf der ein Werk hängt: 1 Werk, 1 Bank, 1 Betrachter*in. Das ist die Essenz unseres Schauraums: der Dialog zwischen Werk und Betrachter*in und die allererst darin entstehende Präsenz des Kunstwerks.

 

Wie kann ich ein Bild auswählen?

Kommen Sie vorbei, rufen Sie uns an +49 (0)214 406-4500 oder senden Sie uns eine E-Mail an sandra.wiele@museum-morsbroich.de. Wir wechseln immer Montags, danach können Sie sich Ihr Bild in Ruhe anschauen.

Wenn Sie öfters kommen möchten, sichern Sie sich am besten unsere Jahreskarte: Für € 25 ein Jahr lang Eintritt.

 

Aktuelle Auswahl


Veranstaltungen

Malen im Schloss
22. Februar, 29. Februar, 7. März, 14. März, 21. März, 28. März

Das Schloss Morsbroich ist ein spannender Ort in Leverkusen, der mit dem Museum, dem Kunstverein und der Kunstvermittlung alle Kunstinteressierten magisch anzieht. Darum freuen wir uns, dass wir mit den Jugendkunstgruppen im neuen Kursjahr dort auch einem Kurs anbieten können....

KUNSTGENUSS. sein & haben. Die Sammlung der Bürger:innen
5. März

14:30 Uhr

Kunst, Kaffee und Kuchen

Führung durch die Ausstellung (Link: https://www.museum-morsbroich.de/ausstellungen/inszenierung/sein-haben/).

Im Anschluss darf bei Kaffee und Kuchen angeregt diskutiert werden.

Wir bitten um Anmeldung unter Telefon +49 21 44 06 45 10 oder claudia.leyendecker@morsbroich.de.

Maximale Teilnehmerzahl: 25

 

Kunstgenuss »Sigmar Polke – Höhere Wesen befehlen«
12. März

14:30 Uhr

Kunst, Kaffee und Kuchen

Führung durch die Ausstellung. Im Anschluss darf bei Kaffee und Kuchen angeregt diskutiert werden.

Wir bitten um Anmeldung unter Telefon +49 21 44 06 45 10 oder claudia.leyendecker@morsbroich.de.

Maximale Teilnehmerzahl: 25

An den Rändern
24. März

18.02.2024

  • 15 Uhr: Rundgang mit Miriam Edmunds & Maxie Fischer
    Treffpunkt im Museum Morsbroich

24.03.2024

  • 15 Uhr: Finissage & Gespräch im Kunstverein Leverkusen
    Randnotizen: Was bleibt?
    mit Thekla Zell, Susanne Wedewer-Pampus, Miriam Edmunds & Maxie Fischer

An den Rändern