Proberaum

Der Proberaum im Sommer 2023, kuratiert von unseren Schlossgespenstern. Foto: © Denis Bury, Essen

 

Unsere Stadtgesellschaft ist vielfältig. Wir alle tragen unsere ganz individuelle Geschichte und Erfahrung in uns, die unseren Blick auf die Dinge um uns herum prägen. Der Proberaum gibt dieser Vielfalt einen Ort, der dazu einlädt, Kunstwerke aus der Museumssammlung aus einer anderen, vielleicht ungewohnten Perspektive zu betrachten. Einen Raum, in dem Präsentationsformen ausprobiert werden können. In dem getestet werden kann, ob etwas davon auch im Großen denkbar wäre. Wie sähe ein Museum aus, das auf die Körpergröße von Kindern ausgerichtet ist? Wie verändert sich der Raum, wenn er von Menschen im Rollstuhl kuratiert wird? Wie wirken bestimmte Bildinhalte, Farben und Formen auf Menschen mit Depressionserfahrungen?

Im regelmäßigen Wechsel laden wir verschiedene Gruppen aus Leverkusen ein, die eng mit der Kunstvermittlung des Museums zusammenarbeiten. Sie bekommen diesen Raum auf Zeit zur Verfügung gestellt, um Werke aus der Sammlung des Museums auszuwählen und aus ihrer persönlichen Perspektive und auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet zu präsentieren.

Norm spielt keine Rolle, vielmehr geht es darum, das Kunstwerk und diesen Museumsraum in eine persönliche Beziehung zu sich zu setzen. Diese Beziehung kann sich anhand der Entscheidung für ein gewähltes Kunstwerk, die Höhe der Hängung oder durch kleine Eingriffe im Raum äußern.

Den Anfang durften die Schlossgespenster machen, der Kunstklub für Kinder ab 6 Jahren.

Proberaum

Der Proberaum im Sommer 2023, kuratiert von unseren Schlossgespenstern. Foto: © Denis Bury, Essen

 

Unsere Stadtgesellschaft ist vielfältig. Wir alle tragen unsere ganz individuelle Geschichte und Erfahrung in uns, die unseren Blick auf die Dinge um uns herum prägen. Der Proberaum gibt dieser Vielfalt einen Ort, der dazu einlädt, Kunstwerke aus der Museumssammlung aus einer anderen, vielleicht ungewohnten Perspektive zu betrachten. Einen Raum, in dem Präsentationsformen ausprobiert werden können. In dem getestet werden kann, ob etwas davon auch im Großen denkbar wäre. Wie sähe ein Museum aus, das auf die Körpergröße von Kindern ausgerichtet ist? Wie verändert sich der Raum, wenn er von Menschen im Rollstuhl kuratiert wird? Wie wirken bestimmte Bildinhalte, Farben und Formen auf Menschen mit Depressionserfahrungen?

Im regelmäßigen Wechsel laden wir verschiedene Gruppen aus Leverkusen ein, die eng mit der Kunstvermittlung des Museums zusammenarbeiten. Sie bekommen diesen Raum auf Zeit zur Verfügung gestellt, um Werke aus der Sammlung des Museums auszuwählen und aus ihrer persönlichen Perspektive und auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet zu präsentieren.

Norm spielt keine Rolle, vielmehr geht es darum, das Kunstwerk und diesen Museumsraum in eine persönliche Beziehung zu sich zu setzen. Diese Beziehung kann sich anhand der Entscheidung für ein gewähltes Kunstwerk, die Höhe der Hängung oder durch kleine Eingriffe im Raum äußern.

Den Anfang durften die Schlossgespenster machen, der Kunstklub für Kinder ab 6 Jahren.

Veranstaltungen

Informations- veranstaltung
18. April

für Leherer:innen / Erzieher:innen und Multiplikatoren zur Ausstellung "Es gibt kein Wort..."

Kunstvermittlerin Lucia Riemenschnitter führt sie gern in die aktuelle Ausstellung ein und steht für Fragen zur Verfügung.

  • Eintritt frei
  • ab 16 Uhr
Malen im Schloss
28. März, 4. April, 11. April, 18. April, 25. April

Das Schloss Morsbroich ist ein spannender Ort in Leverkusen, der mit dem Museum, dem Kunstverein und der Kunstvermittlung alle Kunstinteressierten magisch anzieht. Darum freuen wir uns, dass wir mit den Jugendkunstgruppen im neuen Kursjahr dort auch einem Kurs anbieten können....

Morsbroicher Kunsttage
31. Mai, 1. Juni, 2. Juni

Flanieren im Park, aktuelle Kunstausstellungen und spannende Vorträge erleben, bei Workshops für Kinder und Familien selbst kreativ werden und Künstler:innen und Kurator:innen treffen: Die jeweils im Frühjahr und Herbst stattfindenden Morsbroicher Kunsttage in Leverkusen sind inzwischen fester Bestandteil des kulturellen Jahresprogramms der Region...

Kunstgenuss: Es gibt kein Wort...
30. April, 14. Mai, 28. Mai, 18. Juni, 2. Juli, 30. Juli

14.30 Uhr Uhr

Kunst, Kaffee und Kuchen mit Siegrid Ernst-Fuchs...