Morsbroicher Kunsttage 02

13. Mai – 15. Mai 2022
2
3
4
5

 

1
Zinnoberrot, als Cinnabarit ein natürliches Element der Erde, ist eine der ältesten Farben und gilt in China als Farbe des Glücks und der Langlebigkeit. Seit dem 16. Jahrhundert in Venedig wird es auch synthetisch hergestellt und in der europäischen Malerei verwendet. Zinnoberrot ist eine offensive Farbe, die sich in den Raum ausdehnt. Im Treppenhaus von Schloss Morsbroich wird der Künstler Harald F. Müller einen Auftakt in Zinnoberrot setzen.

2
Barbara Köhler Lyrik Lectures 02

Carolin Callies
Fünf Sinne & nur ein Besteckkasten

Samstag, 14 Mai, 19:30 Uhr

Foto: Thommy Mardo, 2018

3
Picknick mit Botschaft aus den Bäumen
im Park mit Margit Czenki & Christoph Schäfers
Sonntag, 15. Mai, 11 Uhr

4
talk&show
Werner Ehrhardt & Jörg van den Berg im Gespräch
Freitag, 13. Mai, 20 Uhr

5
Pizza mit den Schlossgespenstern
von Kindern und mit Künstler*innen in und vor der Vermittlungskunst
Sonntag, 15. Mai, 14 Uhr

1

 

Den Auftakt zur ›spielzeit #1‹ bilden die Morsbroicher Kunsttage 02. Sie werden das Ensemble Morsbroich zu einem Gefüge mit vielfältigen Ausgangspunkten verdichten.

Titel und Konzept verstehen sich auch als Referenzen auf die 1961 vom damaligen Museumsdirektor Udo Kultermann veranstalteten ersten Morsbroicher Kunsttage, in denen Literatur, Theater, Musik, Film, Tanz und anderes mehr miteinander ins Gespräch gebracht wurden. Wir möchten das Feld nochmals weiter öffnen und Morsbroich zu einem Raum werden lassen, in dem Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Feldern wie u.a. Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft einander begegnen. Kunstwerke und Künstler*innen sollen hier zu Taktgebern für kontroverse, aber jederzeit achtsame Diskurse werden. 
Wir wollen in Bewegung kommen, denn – um mit Rosa Luxemburg zu sprechen: »Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht.« 

Ein Wochenende lang führt ein Programm der sieben Sinne immer wieder aus dem Schloss in den äußeren Park, über den inneren Garten und den Parkplatz zum Obstgut, vom Kunstklub M zum Kunstverein, aus Treppenhäusern in Ausstellungsräume und Spiegelsäle, aus dem Rokoko in die Gegenwart. Als ein sinnliches Totalereignis sollen die ›Kunsttage‹ Morsbroich anders erlebbar machen. Künstler*innen und andere füllen diesen so besonderen Ort mit Ideen, mit Bildern, Klängen und Worten, erschließen ihn in Spaziergängen, beleben ihn mit Aktionen, bringen ihn zum Klingen und breiten auf ihm Picknickdecken aus.

 

Programmübersicht
ausführlich unter Programm

Mit dem Kauf eines Tickets für € 8/ermäßigt € 4 erhalten Sie Zugang zum Museum über alle drei Tage + dem Programm.

Mehr Infos zu Anreise, Tickets etc.


Freitag, 13. Mai 2022

14 Uhr
Das andere Zentrum
vom Ratssaal (Rathaus Leverkusen) zum Museum Morsbroich
ein Parcours mit Christian Jacobs

17 Uhr
Mann in Federrüstung
Claudia Mann im Kunstverein Leverkusen

18:30 Uhr
Oberbürgermeister & Museumsdirektor Uwe Richrath & Jörg van den Berg reden

19 Uhr
Venezia in Morsbroich
ein (Spiegel)Saalkonzert mit dem Ensemble l’arte del mondo

20 Uhr
talk&show
Werner Ehrhardt & Jörg van den Berg im Gespräch  



Samstag, 14. Mai 2022

10 Uhr
ein parken
mit Schirin Kretschmann auf dem Parkplatz Morsbroich         

11 Uhr
l‘invitation au voyage – Rokoko-Farben
auf Treppen mit Harald F. Müller

12 Uhr
Die Gegenwarte: Bild & Betrachter*in
Gedanken des Direktors zu einem Verhältnis

14 Uhr
ZwischenWorte
literarische Interventionen mit Laetitia Mazzotti & Tilo Schulz

ab 14 Uhr
DJ Edelescort im Klub M
Die Räume der Vermittlungskunst sind geöffnet. Es gibt Musik, Getränke und Gespräche mit den Mitarbeiter*innen der Kunstvermittlung.

15 Uhr
Die Pilz-Gesellschaft
Christian Jacobs: Vortrag & Flugschrift

16 Uhr
Picknick bei den Obstbäumen: Melrose & Alkmene
walk&talk mit Gabriela Oberkofler & Antje Schiffers vom International Village Shop ins Obstgut Morsbroich

18:30 Uhr
formen stimmen
Andrea Wolfensberger im Gespräch mit Thekla Zell

19:30 Uhr
Barbara Köhler Lyrik Lectures 02: Carolin Callies
fünf Sinne & nur ein Besteckkasten
Vor- & Lesung zur Gegenwartslyrik  


Sonntag, 15. Mai 2022

10 Uhr
Gegenwärtigkeit geschieht
(un)mögliche Träume eines Direktors

11 Uhr
Picknick mit Botschaft aus den Bäumen
im Park mit Margit Czenki & Christoph Schäfer

13 Uhr
Arbeit(s)formen, ein Unternehmen
Tilo Schulz (Künstler) & André Pradtke (Unternehmer) *** 

14 Uhr
Pizza mit den Schlossgespenstern
von Kindern und mit Künstler*innen in und vor der Vermittlungskunst ***

15 Uhr
spielend & spiegelnd im Goldfischglas (Fishbowl)
Gesprächsrunde im Spiegelsaal zu einem (un)möglichen Museum

17 Uhr
Murtnez eredna sad
Parcours retour mit Christian Jacobs von Morsbroich ans Rathaus


mehr zum Programm

Morsbroicher Kunsttage 02

13. Mai – 15. Mai 2022
2
3
4
5

 

1
Zinnoberrot, als Cinnabarit ein natürliches Element der Erde, ist eine der ältesten Farben und gilt in China als Farbe des Glücks und der Langlebigkeit. Seit dem 16. Jahrhundert in Venedig wird es auch synthetisch hergestellt und in der europäischen Malerei verwendet. Zinnoberrot ist eine offensive Farbe, die sich in den Raum ausdehnt. Im Treppenhaus von Schloss Morsbroich wird der Künstler Harald F. Müller einen Auftakt in Zinnoberrot setzen.

2
Barbara Köhler Lyrik Lectures 02

Carolin Callies
Fünf Sinne & nur ein Besteckkasten

Samstag, 14 Mai, 19:30 Uhr

Foto: Thommy Mardo, 2018

3
Picknick mit Botschaft aus den Bäumen
im Park mit Margit Czenki & Christoph Schäfers
Sonntag, 15. Mai, 11 Uhr

4
talk&show
Werner Ehrhardt & Jörg van den Berg im Gespräch
Freitag, 13. Mai, 20 Uhr

5
Pizza mit den Schlossgespenstern
von Kindern und mit Künstler*innen in und vor der Vermittlungskunst
Sonntag, 15. Mai, 14 Uhr

1

 

Den Auftakt zur ›spielzeit #1‹ bilden die Morsbroicher Kunsttage 02. Sie werden das Ensemble Morsbroich zu einem Gefüge mit vielfältigen Ausgangspunkten verdichten.

Titel und Konzept verstehen sich auch als Referenzen auf die 1961 vom damaligen Museumsdirektor Udo Kultermann veranstalteten ersten Morsbroicher Kunsttage, in denen Literatur, Theater, Musik, Film, Tanz und anderes mehr miteinander ins Gespräch gebracht wurden. Wir möchten das Feld nochmals weiter öffnen und Morsbroich zu einem Raum werden lassen, in dem Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Feldern wie u.a. Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft einander begegnen. Kunstwerke und Künstler*innen sollen hier zu Taktgebern für kontroverse, aber jederzeit achtsame Diskurse werden. 
Wir wollen in Bewegung kommen, denn – um mit Rosa Luxemburg zu sprechen: »Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht.« 

Ein Wochenende lang führt ein Programm der sieben Sinne immer wieder aus dem Schloss in den äußeren Park, über den inneren Garten und den Parkplatz zum Obstgut, vom Kunstklub M zum Kunstverein, aus Treppenhäusern in Ausstellungsräume und Spiegelsäle, aus dem Rokoko in die Gegenwart. Als ein sinnliches Totalereignis sollen die ›Kunsttage‹ Morsbroich anders erlebbar machen. Künstler*innen und andere füllen diesen so besonderen Ort mit Ideen, mit Bildern, Klängen und Worten, erschließen ihn in Spaziergängen, beleben ihn mit Aktionen, bringen ihn zum Klingen und breiten auf ihm Picknickdecken aus.

 

Programmübersicht
ausführlich unter Programm

Mit dem Kauf eines Tickets für € 8/ermäßigt € 4 erhalten Sie Zugang zum Museum über alle drei Tage + dem Programm.

Mehr Infos zu Anreise, Tickets etc.


Freitag, 13. Mai 2022

14 Uhr
Das andere Zentrum
vom Ratssaal (Rathaus Leverkusen) zum Museum Morsbroich
ein Parcours mit Christian Jacobs

17 Uhr
Mann in Federrüstung
Claudia Mann im Kunstverein Leverkusen

18:30 Uhr
Oberbürgermeister & Museumsdirektor Uwe Richrath & Jörg van den Berg reden

19 Uhr
Venezia in Morsbroich
ein (Spiegel)Saalkonzert mit dem Ensemble l’arte del mondo

20 Uhr
talk&show
Werner Ehrhardt & Jörg van den Berg im Gespräch  



Samstag, 14. Mai 2022

10 Uhr
ein parken
mit Schirin Kretschmann auf dem Parkplatz Morsbroich         

11 Uhr
l‘invitation au voyage – Rokoko-Farben
auf Treppen mit Harald F. Müller

12 Uhr
Die Gegenwarte: Bild & Betrachter*in
Gedanken des Direktors zu einem Verhältnis

14 Uhr
ZwischenWorte
literarische Interventionen mit Laetitia Mazzotti & Tilo Schulz

ab 14 Uhr
DJ Edelescort im Klub M
Die Räume der Vermittlungskunst sind geöffnet. Es gibt Musik, Getränke und Gespräche mit den Mitarbeiter*innen der Kunstvermittlung.

15 Uhr
Die Pilz-Gesellschaft
Christian Jacobs: Vortrag & Flugschrift

16 Uhr
Picknick bei den Obstbäumen: Melrose & Alkmene
walk&talk mit Gabriela Oberkofler & Antje Schiffers vom International Village Shop ins Obstgut Morsbroich

18:30 Uhr
formen stimmen
Andrea Wolfensberger im Gespräch mit Thekla Zell

19:30 Uhr
Barbara Köhler Lyrik Lectures 02: Carolin Callies
fünf Sinne & nur ein Besteckkasten
Vor- & Lesung zur Gegenwartslyrik  


Sonntag, 15. Mai 2022

10 Uhr
Gegenwärtigkeit geschieht
(un)mögliche Träume eines Direktors

11 Uhr
Picknick mit Botschaft aus den Bäumen
im Park mit Margit Czenki & Christoph Schäfer

13 Uhr
Arbeit(s)formen, ein Unternehmen
Tilo Schulz (Künstler) & André Pradtke (Unternehmer) *** 

14 Uhr
Pizza mit den Schlossgespenstern
von Kindern und mit Künstler*innen in und vor der Vermittlungskunst ***

15 Uhr
spielend & spiegelnd im Goldfischglas (Fishbowl)
Gesprächsrunde im Spiegelsaal zu einem (un)möglichen Museum

17 Uhr
Murtnez eredna sad
Parcours retour mit Christian Jacobs von Morsbroich ans Rathaus


mehr zum Programm

Veranstaltungen

Das andere Zentrum
13. Mai

14 Uhr

vom Ratssaal (Rathaus Leverkusen) zum Museum Morsbroich
ein Parcours mit Christian Jacobs

„You’re walking. And you don’t always realize it. But you’re always falling with each step, you fall forward slightly and then catch yourself from falling.“ (Laurie Anderson)

Der Parcours ist ein Spaziergang an einem bestimmten Ort, in einer Landschaft, die eine besondere Beschäftigung mit einem Thema ermöglichen. Der Parcours ›Das andere Zentrum‹ wirft die Frage auf, ob wir eine neue, humanere Gesellschaft nur entdecken bzw. erfinden, wenn wir uns aus der Kunst heraus den gesellschaftlich relevanten Themen widmen. Und, es bedeutet eben auch ganz konkret, dass nicht mehr die Kirche, die Einkaufsstraßen oder die Rathäuser das Zentrum einer Stadt sind, sondern eben die Orte der Kunst die Zentren der Stadt bilden.

Wir gehen auf diesem Parcours aus dem Rathaussaal (Rathaus der Stadt Leverkusen) zum Museum Morsbroich und stellen das Zentrum in Frage und schaffen im Gehen neue Sichtweisen und Verbindungen.

Start: Rathaus der Stadt Leverkusen
Friedrich-Ebert-Platz 1, 51373 Leverkusen

Der Parcours dauert etwa 90 Minuten.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
__

im Rahmen der Morsbroicher Kunsttage 02
als Auftakt von 2022: spielzeit #1

Mann in Federrüstung
13. Mai

17 Uhr

Claudia Mann im Kunstverein Leverkusen

Eröffnung der Ausstellung
Einführung: Susanne Wedewer-Pampus

https://www.kunstverein-leverkusen.de

__
im Rahmen der Morsbroicher Kunsttage 02
als Auftakt von 2022: spielzeit #1

Oberbürgermeister & Museumsdirektor
13. Mai

18.30 Uhr

Uwe Richrath & Jörg van den Berg reden

im Rahmen der Morsbroicher Kunsttage 02
als Auftakt von 2022: spielzeit #1

Venezia in Morsbroich
13. Mai

19 Uhr

ein (Spiegel)Saalkonzert mit dem Ensemble l’arte del mondo

im Rahmen der Morsbroicher Kunsttage 02
als Auftakt von 2022: spielzeit #1