SVENJA WICHMANN. REFERENCE

9. Oktober – 11. April 2021
3
1

SVENJA WICHMANN. REFERENCE
KHM-Nachwuchspreis für Künstlerinnen,
präsentiert im Museum Morsbroich
(Grafiketage/ Projekträume)
verlängert bis zum 31. Januar 2021!

 

Reference ist der Name des gleichnamigen Modelabels, das Svenja Wichmann im Jahr 2018 gründete, um sich mit Gesellschaft, Medien und Kapitalismus auseinanderzusetzen. In der Ausstellung werden Fotokampagnen und Kleidungsstücke aus dem Archiv des Labels gezeigt sowie eine bisher unveröffentlichte Videokampagne. Anlässlich der Ausstellung wird die neueste Kollektion des Labels erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Svenja Wichmann (*1987 in Köln) studierte Bildende Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Dresden sowie Mediale Künste an der Kunsthochschule für Medien Köln. Ihre Arbeiten entstehen aus der Beobachtung gesellschaftlicher Entwicklungen und sozialer Interaktion sowie dem kritischen Nachdenken über Kunst als Ware und Institution. Sie arbeitet interdisziplinär mit Fotografie, Mode, Film, Text und Real Life. Dabei bewegt sie sich häufig außerhalb von Institutionen und kollaboriert mit anderen Künstler*innen.
Anlass der Ausstellung ist die Vergabe des Förderpreises für Künstlerinnen der Kunsthochschule für Medien Köln an Svenja Wichmann. Der Preis wird jährlich von der Gleichstellung der KHM an eine Diplomandin oder Absolventin vergeben. Die Gleichstellung der KHM möchte mit dieser Auszeichnung den Übergang von der Hochschule in den Kunst-, Film- und/oder Medienbetrieb erleichtern und die Professionalisierung von Frauen unterstützen. Der Preis beinhaltet eine Ausstellung an einem renommierten Ausstellungsort, fachkundigen Support und zusätzlich ein Preisgeld von 1.000 Euro.
 

1
Svenja Wichmann
reference SPRING/SUMMER, 2019
shot by Heike Kandaloswki; © Svenja Wichmann

2
Svenja Wichmann
everything is a reference, 2018
Foto: Paul Barsch; © Svenja Wichmann

3
Svenja Wichmann
everything is a reference, 2018
Foto: Paul Barsch; © Svenja Wichmann

 

SVENJA WICHMANN. REFERENCE

9. Oktober – 11. April 2021
3
1

SVENJA WICHMANN. REFERENCE
KHM-Nachwuchspreis für Künstlerinnen,
präsentiert im Museum Morsbroich
(Grafiketage/ Projekträume)
verlängert bis zum 31. Januar 2021!

 

Reference ist der Name des gleichnamigen Modelabels, das Svenja Wichmann im Jahr 2018 gründete, um sich mit Gesellschaft, Medien und Kapitalismus auseinanderzusetzen. In der Ausstellung werden Fotokampagnen und Kleidungsstücke aus dem Archiv des Labels gezeigt sowie eine bisher unveröffentlichte Videokampagne. Anlässlich der Ausstellung wird die neueste Kollektion des Labels erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Svenja Wichmann (*1987 in Köln) studierte Bildende Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Dresden sowie Mediale Künste an der Kunsthochschule für Medien Köln. Ihre Arbeiten entstehen aus der Beobachtung gesellschaftlicher Entwicklungen und sozialer Interaktion sowie dem kritischen Nachdenken über Kunst als Ware und Institution. Sie arbeitet interdisziplinär mit Fotografie, Mode, Film, Text und Real Life. Dabei bewegt sie sich häufig außerhalb von Institutionen und kollaboriert mit anderen Künstler*innen.
Anlass der Ausstellung ist die Vergabe des Förderpreises für Künstlerinnen der Kunsthochschule für Medien Köln an Svenja Wichmann. Der Preis wird jährlich von der Gleichstellung der KHM an eine Diplomandin oder Absolventin vergeben. Die Gleichstellung der KHM möchte mit dieser Auszeichnung den Übergang von der Hochschule in den Kunst-, Film- und/oder Medienbetrieb erleichtern und die Professionalisierung von Frauen unterstützen. Der Preis beinhaltet eine Ausstellung an einem renommierten Ausstellungsort, fachkundigen Support und zusätzlich ein Preisgeld von 1.000 Euro.
 

1
Svenja Wichmann
reference SPRING/SUMMER, 2019
shot by Heike Kandaloswki; © Svenja Wichmann

2
Svenja Wichmann
everything is a reference, 2018
Foto: Paul Barsch; © Svenja Wichmann

3
Svenja Wichmann
everything is a reference, 2018
Foto: Paul Barsch; © Svenja Wichmann

 

Veranstaltungen

Klub M - Poetry Slam
23. Mai, 31. Mai

Workshop: 23. Mai, 16 bis 18 Uhr

Slam: 31. Mai, 20:30 Uhr (Morsbroicher Kunsttage)

Keine Kosten

Anmeldung für den Workshop unter: kunstundbildung@museum-morsbroich.de

Kuratorenführung
7. Juli

14 Uhr

Dr. Fritz Emslander führt durch die Ausstellung „Es gibt kein Wort …“

Bild: Fritz Emslander mit Jody Korbachs Kanzlerportrait, 2024, Courtesy Galerie Martinetz; Foto: Jochen Müller, Museum Morsbroich

Malen im Schloss
16. Mai, 23. Mai, 30. Mai, 6. Juni, 13. Juni

Das Schloss Morsbroich ist ein spannender Ort in Leverkusen, der mit dem Museum, dem Kunstverein und der Kunstvermittlung alle Kunstinteressierten magisch anzieht. Darum freuen wir uns, dass wir mit den Jugendkunstgruppen im neuen Kursjahr dort auch einem Kurs anbieten können....

Morsbroicher Kunsttage
31. Mai, 1. Juni, 2. Juni

Flanieren im Park, aktuelle Kunstausstellungen und spannende Vorträge erleben, bei Workshops für Kinder und Familien selbst kreativ werden und Künstler:innen und Kurator:innen treffen: Die jeweils im Frühjahr und Herbst stattfindenden Morsbroicher Kunsttage in Leverkusen sind inzwischen fester Bestandteil des kulturellen Jahresprogramms der Region...